»Truck Tracks« Urbane Künste Ruhr
feat. Martin Kindervater (ART VANDERLAY) — noch bis zum 10.5.2016

M
Mit diesen Worten beschreibt das Magazin Der SPIEGEL treffend das Projekt Truck Tracks Ruhr von Rimini Protokoll und Urbane Künste Ruhr in Zusammenarbeit mit Koproduzenten und Kooperationspartnern.

I
Im Zentrum des Projekts Truck Tracks Ruhr steht ein Lastwagen, dessen Inneres zu einem fahrbaren Zuschauerraum umgebaut ist. Ausgestattet mit einer riesigen Fensterfläche wird die Region zum Roadmovie. Von April 2016 bis April 2017 vertonen 49 Künstlerlnnen je sieben mal sieben Orte im Ruhrgebiet, die (un)typische, merkwürdige, nahe und ferne Orte durch Kurzhörspiele neu beleuchten.

D
Die Premiere ist am 21. April 2016 in Oberhausen. Weitere Stationen sind: Recklinghausen, Duisburg, Dortmund, Mülheim an der Ruhr, Bochum und Essen.

T
Truck Tracks Ruhr wird gefördert von der Kunststiftung NRW. Urbane Künste Ruhr wird gefördert vom Land Nordrhein-Westfalen und dem Regionalverband Ruhr.

P
Partner sind unter anderem: Theater Oberhausen, Internationale Kurzfilmtage Oberhausen, Ludwiggalerie Schloss Oberhausen, Ruhrfestspiele Recklinghausen, Kunsthalle Recklinghausen, Ruhrtriennale, Lehmbruck Museum, Schauspiel Dortmund, Hartware MedienKunstVerein, Ringlokschuppen Ruhr, Schauspielhaus Bochum, PACT Zollverein und Folkwangmuseum; weitere folgen im Produktionszeitraum.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter:

TRUCK TRACKS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.